Anmeldung

AGB

Tathea Tanz- und Theaterferien

1. Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen, nachfolgend AGB genannt, gelten für die vertraglichen Beziehungen zwischen Tathea und dem/der Teilnehmer/in bzw. seinem/ihrer gesetzlichen Vertreter/in, nachfolgend "Workshopteilnehmer" genannt. Die AGB gelten für die Tathea Tanz- und Theaterferien. Alle abweichenden Orte, Uhrzeiten und Regelungen der Anmeldung werden den Erziehungsberechtigten gesondert mitgeteilt.

2. Rechtsverhältnis/Salvatorische Klausel

Die Rechtsbeziehung zwischen Tathea und dem Workshopteilnehmer sind privatrechtlicher Natur. Jede Änderung oder Ergänzung des Teilnehmervertrages muss schriftlich erfolgen, im Einvernehmen mit Tathea und den Sorgeberechtigten. Sollte eine Bestimmung des Vertrages oder dieser AGB ungültig sein, so bleibt die Wirksamkeit des Vertrages und aller anderen Bestimmungen der AGB hiervon unberührt. Es besteht Haftungsausschluss des Veranstalters für Angelegenheiten, die nicht in seiner Verantwortung liegen.

 

3. Teilnahmebedingungen

Mit dem Eingang der Bezahlung besteht nicht automatisch das Recht, an dem Workshop teilnehmen zu dürfen, wenn vorsätzlich falsche Angaben gemacht worden sind oder wenn die Teilnahme unrechtmäßig erworben wurde.

 

4. Rückerstattungen

Teilnehmergebühren können bis 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn zurückgegeben werden, danach entfällt der Anspruch auf Rückerstattung.

 

5. Abholung der Teilnehmer/innen

Der Abholungsort der Kinder, auch nach der Generalprobe & Abschlussveranstaltung, wird ihnen zu Projektbeginn bekannt gegeben. Die Abholung ist nur durch diejenige Person/Personen möglich, die

Sie auf dem Anmeldeformular eintragen! Sollte eine andere Person Ihr Kind abholen, müssen Sie dies zuvor schriftlich mit einer Vollmacht genehmigen, die Sie der Teamleitung aushändigen! Ebenso wenn Ihr Kind nicht abgeholt wird, sondern allein nach Hause gehen darf.

 

6. Abmeldung, Umbuchung & Krankheit

Bei Abmeldung eines Kindes muss ein wichtiger Grund, z.B. Krankheit des Kindes, vorliegen und mit ärztlichem Attest bestätigt werden. In diesem Fall wird eine Gutschrift für ein gleichwertiges Nachfolgeprojekt ausgestellt.

 

7. Betreuung & Versicherung 

Zuständig für den Bereich der Koordination und für die Betreuung der Workshops ist das pädagogische Team vor Ort. Bitte achten Sie auch darauf, dass Sie uns die aktuelle Telefonnummer hinterlassen, unter der Sie tagsüber erreichbar sind, falls wir Sie benachrichtigen müssen. Für Schäden, die ein/e Teilnehmer/in während einer Veranstaltung verursacht, haftet sie/er bzw. die Erziehungsberechtigten. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für Schäden, die dadurch entstehen, dass sich Ihr Kind eigenmächtig von der Gruppe entfernt. Die Eltern werden darauf hingewiesen, dass Sie nach wie vor die elterliche Sorge über Ihr Kind haben und die Veranstaltungsleitung nicht für eventuelle Erziehungsdefizite wie z.B. mangelnde Aufklärung oder massive Verhaltensauffälligkeiten verantwortlich machen kann. Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Kind krankenversichert und der Impfschutz (Tetanus) ausreichend ist.

Empfohlen wird der Abschluss einer Privathaftpflichtversicherung und einer eigenen Unfallversicherung. Bitte informieren Sie uns im Interesse Ihrer Kinder auch über gesundheitliche oder sonstige Beeinträchtigungen, damit wir uns um Ihr Kind besonders kümmern können.

 

Alle „Tathea“-Workshops werden von Künstlerinnen und Künstlern und Pädagoginnen und Pädagogen geleitet. Diese werden durch pädagogisches Personal unterstützt. Teilnehmer, die den Ablauf der Veranstaltung massiv stören oder sich nicht in die Gruppen einfügen können, müssen – nach Rücksprache mit den Sorgeberechtigten - leider nach Hause geschickt werden. Es erfolgt hierbei keine Rückerstattung der Kosten.

 

Bitte weisen Sie Ihr Kind darauf hin, niemals ohne fachliche Aufsicht zu trainieren oder den Workshopbereich zu verlassen. Bitte weisen Sie Ihr Kind außerdem darauf hin, dass es sich an alle Anordnungen der Betreuer und Teamer hält und die Gruppe nicht ohne Ankündigung verlässt.

 

8. Essen und Getränke

Bitte geben Sie Ihrem Kind Zwischenmahlzeiten und eine Wasserflasche oder Thermosflasche für Wasser mit. Diese Wasserflasche sollte mit dem Namen beschriftet sein, damit wir Ihrem Kind eine evtl. verloren gegangene Flasche wiedergeben können.

 

9. Anwesenheit der Erziehungsberechtigten

Aufgrund der Sicherheit der Workshopteilnehmer sollten alle Eltern und Erziehungsberechtigten darauf achten, während des Trainings nicht die Workshopbereiche zu betreten, da dies die Kinder und Jugendlichen ablenkt und den Workshopverlauf stört. Eine Kontrolle über unberechtigte Personen ist ansonsten nicht möglich. Bitte keine „spontanen“ Besuche. Ausnahmen in wichtigen Situationen oder nach Absprache sind natürlich möglich.

 

10. Abschlussveranstaltung

Der Auftritt der Kinder bei der Abschlussveranstaltung ist absolut freiwillig! Bitte informieren Sie den Teamer immer frühzeitig, falls Ihr Kind nicht teilnehmen möchte/kann.

 

11. Corona-Verordnung

Personen mit Krankheitssymptomen, die auf eine Corona-Erkrankung schließen, dürfen das Veranstaltungsgelände nicht betreten. Der Veranstalter orientiert sich an den Verordnungen und Vorgaben des Landes Baden-Württemberg und des Robert-Koch-Instituts.

Sollte es zu einer Infektion oder dem Verdacht einer Infektion eins Teilnehmers oder eines Mitarbeiters innerhalb der Veranstaltung oder im privaten Bereich kommen, ist dies unverzüglich mitzuteilen. In diesem Fall wird die Veranstaltung sofort beendet und die behördlichen Quarantänevorgaben werden umgesetzt. Ein Anspruch auf Rückerstattung des Teilnehmerbetrages im Fall des Veranstaltungsabbruchs wegen einer Corona-Infektion besteht nicht.